Abwasserbehandlung

Die Abwasserbehandlung im Industriepark Schwarze Pumpe/Industriegebiet Spreewitz erfolgt in einem sogenanntem Trennsystem:

  • Das Niederschlagswasser wird in einem separaten Niederschlagswassernetz und anschließend in einer Regenkläranlage – getrennt von der Entsorgung und Reinigung des im Industriepark anfallenden Schmutzwassers – gereinigt.
  • Die Behandlung der Schmutzabwässer (kommunales Abwasser sowie Prozessabwasser aus der industriellen Produktion) erfolgt über ein Schmutzwassernetz in zwei durch die ASG Spremberg GmbH betriebene Kläranlagen (Abwasserbehandlungsanlagen I und II). Damit ist der Industriepark für die Anforderungen moderner Industrie- und Dienstleistungsunternehmen gewappnet. 

Die Abwasserbehandlungsanlagen – Fakten und Zahlen:

Abwasserbehandlungsanlage I (ABA I)

  • zweistufige Abwasserkläranlage (anaerobe und aerobe Abwasserbehandlung)
  • energieeffiziente Anlage, im Zuge der anaeroben Behandlung von Schmutzwasser erfolgt Gewinnung von Biogas zur Verstromung bzw. zur weiteren Aufbereitung und Einspeisung als Bio-Erdgas in das Erdgasnetz gewonnen
  • Inbetriebnahme 2004, Erweiterung 2020 – 2021
  • jährliche Reinigungskapazität bis ca. 2 Mio. m³ Schmutzwasser 

Abwasserbehandlungsanlage II (ABA II)

  • Inbetriebnahme 1. Ausbaustufe: 2013 (aerobe Abwasserbehandlung) für spezielle Prozessabwässer und kommunales Abwasser des Industriestandortes
  • 2. Ausbaustufe 2020 – 2021 (modulare Erweiterung einer anaeroben Hochlastbiologie sowie zusätzlicher aerober Reinigungskapazitäten, Biogasgewinnung)
  • jährliche Reinigungskapazität: 8 Mio. m³ Schmutzwasser
  • Möglichkeit der Behandlung weiterer Prozessabwässer im Zuge von Neuansiedlungen gegeben

Schmutzwasserentsorgung

Dem Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe wurde die Aufgabe der Abwasserbeseitigung (§§ 56 WHG, 66 Abs. 1 BbgWG und § 50 Abs. 1 SächsWG) des Industriestandortes Schwarze Pumpe/Industriegebiet Spreewitz einschließlich der Erweiterungsflächen Süd 1 bis 5 übertragen. Der Zweckverband ist damit sowohl im brandenburgischen als auch im sächsischen Teil des Industriestandortes Schwarze Pumpe/ Industriegebiet Spreewitz öffentlicher Träger der Abwasserbeseitigungspflicht.

Zur Wahrnehmung dieser Aufgabe besitzt der Zweckverband Industriepark Schwarze Pumpe nach seiner Satzung über die öffentliche Abwasserbeseitigung im Gebiet des Industrieparks Schwarze Pumpe, brandenburgischer Teil und sächsischer zwei jeweils rechtlich selbständige öffentliche Einrichtungen zur zentralen Schmutzwasserentsorgung sowie eine rechtlich selbständige öffentliche Einrichtung zur zentralen Niederschlagswasserentsorgung.

Der Zweckverband hat die Aufgabe der Abwasserbeseitigung an die ASG Spremberg GmbH [www.asg-spremberg.de – e] übertragen. Diese führt die leitungsgebundene Abwasserbeseitigung im Verbandsgebiet des Zweckverbandes Industriepark Schwarze Pumpe im eigenen Namen und auf eigene Rechnung durch (Konzession).

Der Anschluss und die Benutzung der öffentlichen Abwasserwasseranlagen bestimmen sich nach der Abwasserbeseitigungssatzung in der jeweils gültigen Fassung und nach den Allgemeinen Entsorgungsbedingungen der Konzessionärin des Zweckverbandes Industriepark Schwarze Pumpe:

  • für die Entsorgung von Schmutzwasser sowie
  • für die Entsorgung von Niederschlagswasser in der jeweils gültigen Fassung.

Ansprechpartner

  • Holmer Pawlaßek, Medien, Anschlüsse

    Holmer Pawlaßek

    Medien, Anschlüsse

    +49 3564 372-3022
    h.pawlassek@asg-spremberg.de